OpenSpace Büro11

Warema Renkhoff SE

Planung einer OpenSpace Bürolandschaft mit über 300 Arbeitsplätzen

Planung einer OpenSpace Bürolandschaft mit über 300 Arbeitsplätzen

Hintergründe zur Story

Bei einer Umgestaltung von klassischen Büroräumen mit Einzelbüros für Vorgesetzte und Räumen für kleinere Gruppen von Mitarbeitern hin zu einer offenen Bürolandschaft, einem sogenannten Open Space Büro entsteht oftmals ein gewisses Konfliktpotenzial. Mitarbeiter entwickeln Bedenken und Sorgen. Es fällt ihnen schwer sich mit dem neuen Arbeitsumfeld zu identifizieren. Daher ist es wichtig sie in den Veränderungsprozess miteinzubinden, um Akzeptanz für das Projekt zu erhalten.

Während der Planung und Umsetzung des Open Space Bürokonzepts von Warema wurde zunächst durch eine Bedarfsanalyse die Arbeits- und Unternehmensstruktur ermittelt. Durch eine intelligente Zonierung und Aufteilung der Flächen, sowie Unterstützung im Change-Management-Prozess konnte die Akzeptanz der Mitarbeiter für das Projekt gewonnen werden. Typspezifische Arbeitswelten erzeugen zudem Emotionen und stärken die Erfolgsfaktoren Motivation, Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit, sowie das Commitment zum Unternehmen. 

Angelique Renkhoff-Mücke
Angelique Renkhoff-Mücke
Vorstandsvorsitzende / CEO // WAREMA Renkhoff SE

Warum büroforum?

Herstellerunabhängig
Herstellerunabhängige, auf Ihr Budget abgestimmte Planung.
Kostenersparnis
Häufig Kostenersparnis gegenüber herkömmlicher Büroplanung.
Zeitersparnis
Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand.
Effizienteres Arbeiten
durch Abstimmung auf Ihre individuellen Arbeitsprozesse
Jedes Detail passt
Unsere Gesamtkonzepte beachten jeden Aspekt eines modernen Büros
Zufriedene Mitarbeiter
durch moderne stimmig Raumkonzepte

Weitere Stories

OpenSpace Büro
Knauf GmbH & Co. KG
OpenSpace Büro
Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co KG
OpenSpace Büro
Seubert GmbH & Co. KG Feinkostmanufaktur
OpenSpace Büro
Leoni Bordnetz-Systeme Kitzingen
OpenSpace Büro
Kneipp GmbH
OpenSpace Büro
Blum + Dietz GmbH Planung & Architektur